0 21 51 - 71 03 95

PRAXIS BLOEMERSHEIMSTRASSE

Bloemersheimstr. 53
47804 Krefeld

0 21 51 - 71 03 95

PRAXISZEITEN


montags
8:00 Uhr bis 13:00 Uhr
15:00 Uhr bis 20:00 Uhr

dienstags bis freitags
8:00 Uhr bis 13:00 Uhr
15:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Eine gesunde Mundhöhle wirkt als Barriere für viele Krankheiten – auch für Covid-19

Dass sich gesunde Zähne sowie ein intaktes Zahnfleisch und eine gesunde Mundhöhle positiv auf die allgemeine körperliche Gesundheit und das Immunsystem auswirken, dürfte hinlänglich bekannt sein. Besonders in Corona-Zeiten sollte man daher noch einmal mehr auf die Gesunderhaltung des Zahn- und Mundraums achten. „Die Mundhöhle gilt als Entstehungsort des Virus, welches sich durch Tröpfcheninfektion und Aerosole in der Luft verbreitet und überträgt. Aus diesem Grund ist die Prävention besonders wichtig, denn so wird die Immunkompetenz am Entstehungsort der Virusinfektion gestärkt und kann helfen sie zu vermeiden oder zumindest abzumildern,“ erklärt Dr. med. dent. Mikaela Männich.

Der Präsident der „DGZMK - Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde“, Prof. Dr. Roland Frankenberger (Uni Marburg) teilte jüngst mit, dass Daten erhoben wurden, aus denen hervorgeht, dass in Gebieten, in denen die mangelnde Mundhygiene mehr Erkrankungen wie Karies oder Parodontitis verursacht, auch vermehrt tödliche Verläufe einer Corona-Erkrankung zu verzeichnen sind. Als prägnantes Beispiel nennt Frankenberger die in Deutschland weit verbreitete Volkskrankheit Parodontitis. „Ein Patient, der unter einer Parodontitis leidet, hat eine subgingivale Zahnfleischentzündung. Das bedeutet, dass er – häufig unbemerkt –eine offene Wunde von etwa 40 Quadratzentimetern im Mundraum trägt. Es ist doch vollkommen klar, dass dadurch einer Erkrankung wie Covid-19 Tür und Tor geöffnet ist“, stellt der Präsident der wissenschaftlichen Dachorganisation der Zahnmedizin fest. 

Viele Patienten seien allerdings sehr verunsichert, hätten Angst sich mit dem Virus anzustecken und würden deshalb Arztbesuche wie auch den Gang zum Zahnarzt nicht wahrnehmen, erzählt die Krefelder Zahnärztin Dr. med. dent. Mikaela Männich. „Grundsätzlich und auch schon vor Corona haben wir im zahnmedizinischen Sektor sehr strenge Hygienevorschriften einzuhalten und auch jetzt halten wir uns an die strikten Sicherheits- und Hygienevorgaben in Bezug auf Covid-19. Derzeit sind Besuche in unserer Zahnarztpraxis nur nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung möglich. Für unsere Patienten gilt die Maskenpflicht sowie die Handdesinfektion sobald sie die Praxis betreten. Begleitpersonen sollen möglichst draußen warten und das Wartezimmer wird immer nur mit einem Patienten (oder eigenen Familienangehörigen) besetzt. Bei der Behandlung schützen wir uns zusätzlich durch sogenannte Schutzvisiere. Das ist erst mal befremdlich, aber absolut notwendig.“ Auf der Website www.zahnarztpraxis-maennich.de ->  Coronavirus: Hygienemanagement sowie telefonisch können sich Patienten der Zahnarztpraxis Männich über die aktuellen Hygienevorschriften und -abläufe informieren.

Logo BDZI EDI – Zur Website des Bundesverband der implantologisch tätigen Zahnärzte in Europa e.V.
Zur Website des CMD-Dachverband e.V.
Zahnärztin Dr. med. dent. Mikaela Männich bei Trusted Dentist